Vegane Bratlinge à la Grüne Kombüse

Vegane Bratlinge à la Grüne Kombüse

bratlinge1Für alle unter euch, die nicht immer Bock haben etwas Kompliziertes zu Kochen aber trotzdem etwas Gesundes auf dem Teller haben wollen, haben wir jetzt was Schönes für euch 😉
Denn jetzt gibt es die beliebten Kombüsen-Linsentaler auch für Zuhause zum selber Anrühren. Einfach Wasser dazugeben, kurz quellen lassen, braten und fertig. Und vielseitig einsetzbar sind sie auch noch, z.B. als Waffeln oder Gemüsepastete. Hier gibt’s noch mehr Variationen: Hier klicken

Wollt ihr die Bratlinge gerne einmal kosten, dann bestellt sie in unserem Onlineshop oder kauft sie direkt bei uns im Laden. :)
Zum Shop

Gemüseröstis

Gemüseröstis

GemüseröstiesHeute zeige ich euch wie ihr ganz einfache Gemüseröstis machen könnt. Das ist ein super Rezept um Gemüsereste zu verarbeiten. Zum kleinen Teil könnt ihr auch schon gekochtest Gemüse vom Vortag mit in die Röstimasse geben. Dann passt aber etwas beim Würzen auf 😉
Das Rezept für die Röstis und die Lauch-Käsesauce findet ihr weiter unten.
Viel Spaß beim Nachkochen :)

Zutaten:
Röstis:
500 g Gemüse (Rote Beete, Möhre,
Kartoffel, Kürbis, Pastinake,
Topinambur), 1 EL Salz,
2 getr. Tomaten,
je 1/2 TL: Schwarzkümmel,
Muskat, Paprika, Thymian,
Koriander, Etwas Chili,
1 Zehe Knobi, Pfeffer,
25 g Stärke,
100 Kichererbsenmehl

Lauch-Käsesauce:
1 Stange Lauch
etwas Öl oder Margarine
1 Zwiebel
2-3 Pilze
3-4 EL Reismehl und Maismehl
selbstgemchte Brühe
1 EL Hefeflocken
Salz, Peffer, Muskat

Rezept:

  1. Gemüse schälen und reiben.
  2. Getr. Tomaten und Knoblauch hacken.
  3. Alle Zutaten vermischen und kneten.
  4. Bratlinge formen und von beiden Seiten goldbraun anbraten
  1. Lauch in dünne Scheiben schneiden. Weißen und grünen Teil trennen.
  2. Zwiebel und Pilze kleinschneiden und zusammen mit dem weißen Teil des Lauchs anschwitzen.
  3. Reis und Maismehl dazugeben und kurz anschwitzen.
  4. Nach und nach mit Brühe auffüllen, bis eine gute Konsistenz erreicht ist.
  5. Alles im Hochleistungsmixer fein pürieren. (Wenn gewünscht vorher ein paar feste Bestandteile herrausnehmen)
  6. Den grünen Lauch dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Hefeflocken abschmecken.

Milchbrötchen-Sandwiches

Milchbrötchen-Sandwiches

vegane MilchbrötchenHeute gibt’s auf meinem Kanal fluffige vegane Milchbrötchen mit Gemüsebelag. Ihr könnt natürlich alles darauf streichen oder legen was ihr möchtet: Schokoaufstrich, Marmelade, vegane Aufschnitte, vegane Bratlinge (als Burger), würzige Aufstriche und so weiter. :)
Statt Brötchen könnt ihr aus dem Teig auch Brot backen, wenn ihr möchtet.
Probiert die Brötchen unbedingt mal aus, ob nun für’s nächste Picknick oder für’s nächste Sonntagsfrühstück.
Viel Spaß und bis zum nächsten veganen Kochenende. :)

Dieses Rezept als PDF runterladen und ausdrucken

Koch’s vegan bei Patreon unterstützen
Oder per Paypal

Zutaten:
500 g Dinkelmehl 630,
3 TL Trockenhefe, 250 ml Sojamilch,
75 g Ahornsirup, 25 g Öl,
1 TL Salz (8 g)
etwas Mehl zum Formen
etwas Sojamilch zum Bestreichen

Paprika, Avocado,
Basilikum, Zwiebel,
Salz und Pfeffer

Viva Veganexico

Viva Veganexico

vegane Linsenmaisfladen mit TofupilzsalsaKennt ihr noch die veganen Linsenbratlinge, die ich mal gemacht habe? Dies hier ist sozusagen die schnelle Variante in einer abgewandelten Form, sozusagen mit mexikanischem Touch. Dazu gibt es eine lecker rauchigwürzige Salsa mit Tofu und Pilzen. Vieleicht etwas ungewöhnlich, da Salsa ja eher eine Tomatensauce mit Chili und Paprika ist, doch zu dem Linsen-Maisfladen passt sie perfekt. Schreibt mir wieder eure Zutatenzusammenstellungen für die nächsten Rezepte in in die Kommentare. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit. 😉

Euer mexikanischer Koch ;D

Zutaten:
100 g Belugalinsen, 400 ml Wasser,
1 Zwiebel, 200 g Pilze, 200 g Tofu,
4 EL Olivenöl, 1/2 – 1 TL Salz,
1 TL Majoran, etwas Chili,
1 Dose Tomaten oder
400 g fr. Tomaten,
1/2 – 1 TL Salz, 1 TL Cumin,
1/2 TL Kurkuma, etwas Asafoetida,
170 g Maismehl,
etwas Olivenöl