Archiv des Autors: Koch's vegan

Veganes Spiegelei

Veganes Spiegelei

spiegeleiEndlich einmal ohne Fertigmischung: veganes Spiegelei.
Wie oft wache ich morgens auf und denke „Boah hätt ich jetzt gerne eine Spiegelei auf Toast zum Frühstück“ Geht euch das auch so? Mir auch nicht.
Denn eines ist wohl mal sicher. Wenn man einem Nicht-Veganer-Freund beweisen möchte wie toll die vegane Küche ist, dann lieber nicht mit diesem Rezept.^^ Aber für ein lustiges Kochvideo oder einen Partygag reicht es allemal ;D Man kann auch seine vegane Freundin damit ärgern … Die Möglichkeiten sind endlos.
So genug Quatsch geredet, nun viel Spaß beim Video :)


Zutaten:

150 g Cashews
250 ml Reismilch
100 g Kichererbsen (eingeweicht)
1,5 TL Schwefelsalz
1 EL Sonnenblumenöl
0,5 – 1 TL Kurkuma
0,5 – 1 TL Paprika

  1. Cashews, Kichererbsen, Reismilch und Schwefelsalz fein mixen.
  2. 150 g der Masse abwiegen. Rest beiseite stellen.
  3. Öl, Paprika, Kurkuma in die 150 g Masse geben und unterrühren.
  4. Einen Eßlöffel weiße Masse in eine heiße Pfanne geben und dünn verstreichen.
  5. Gelbe Masse in die Mitte setzen. Hitze auf die Hälfte reduzieren. Sobald das Eigelb durch ist, das Spiegelei aus der Pfanne nehmen.

Schoko- und Vanilleeiscreme

Schoko- und Vanilleeiscreme

schokovalACHTUNG! Bis zum 17.2.17 gibt es einen Rabatt auf EMMA mit folgendem Gutscheincode: KOCHVEGANMITEMMA :) http://www.springlane.de

Da bin ich wieder^^ Und so überraschend wie das Video an sich, ist auch der Inhalt. Eis im Winter? Ja, wann sonst? Im Sommer kann das ja jeder. Ich bin halt ein Rebell. Vieleicht liegts aber auch daran, dass ich die neue Eismaschine unbedingt sofort ausprobieren und das erste Ergebnis gleich mal posten musste. Natürlich erstmal in ein paar eistechnischen Grundfarben: Weiß und braun^^ Mit dieser Rezeptur könnt ihr aber noch viel mehr machen: Matchaeis, Kurkumaeis, Zimteis, Kaffeeeis…. Noch mehr Ideen? Schreibts unten in die Kommentare. :)
Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Ausprobieren (ob mit oder ohne EMMA^^) und fröhliches Naschen.

EMMA Eismaschine: http://www.kochsvegan.de/emma

Zutaten:
400 ml Sojasahne
1 Prise Salz
5 – 6 EL Zucker

3 EL Schokolade

oder

1 TL Vanille

Blumenkohl zerkleinern! Aber richtig!

Blumenkohl zerkleinern! Aber richtig!

hkt-1Jeder kennt das. Man sitzt zuhaus und will sich gerne Blumenkohl kochen, aber man hat keine Lust dieses komplizierte Gemüse kleinzuschneiden oder man hat gar kein Messer im Haus.
Dafür habe ich jetzt diesen einfachen Trick für euch.
Fragt ihr euch gerade „Wie ist er nur auf diese Idee gekommen?“. Ich habe sozusagen vor Wut gekocht. ;D
Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen.
Euer Heiner

Kartoffelsalat im Kürbis

Kartoffelsalat im Kürbis

mission-vegan-5Willkommen zur Mission Vegan 5.
Was es damit auf sich hat erkläre ich im Video 😉
Meine vorgegebenen Zutaten waren: Kartoffeln, Lauchzwiebeln, Tomaten, Möhren und Kürbis. Bei mir fliegen die Lauchzwiebeln raus und der Räuchertofu rein^^.
Daraus mache ich euch einen schönen und einfachen Kartoffel-Tomatensalat im gebackenen Kürbis.
Den Salat könnt ihr natürlich noch nach Belieben erweitern mit Gurke, Zwiebeln, Paprika und sogar Pilzen.
Viel Spaß beim Nachkochen :)

Zur Mission Vegan 5 Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLTN0RXmnEbnhi44N_iyogGyoVY7CcBPA6

Zutaten:
1 Kürbis, 10 kleine Kartoffeln,
5-7 Tomaten, 2 Möhren,
100 g Räuchertofu, Olivenöl,
Balsamicoessig, Zucker, Salz, Pfeffer,
Muskat, Paprika, Chili

Zubereitung:

  1. Kürbis halbieren und entkernen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat marinieren und bei 200°C für 20-25 Minuten backen.
  2. Kartoffeln weichkochen, schälen und kleinschneiden.
  3. Tomaten in Stücke und Möhren in dünne Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben.
  4. Räuchertofu in Streifen schneiden und in Olivenöl anbraten. Mit einem Schuss Essig ablöschen und eine Prise Zucker hinzugeben. Kurz abkühlen lassen.
  5. Den Pfanneninhalt in die Schüssel geben. Etwas Salt, Paprika, Pfeffer und Chili dazugeben und alles gut vermengen.
  6. Kartoffel-Tomatensalat im halben Kürbis servieren.