Archiv der Kategorie: Gesundheit

Vegan gegen Mücken

Vegan gegen Mücken

vegan gegen mückenIch habe gestern die Behauptung einer Fastenleiterin gehört. Sie meinte, wenn man kein Fleisch esse werde man von Mücken verschont. Das erzählte sie ihrer Fastengruppe, mit der sie gerade durch ein Sumpfgebiet voller Mücken lief. Wie durch ein Wunder wurde niemand gestochen. Angeblich soll es an den Ausdünstungen liegen, die größtenteils ausbleiben oder anders riechen wenn man fastet. Die Mücken werden durch den Geruch, der normalerweise beim Schwitzen entsteht, angelockt. Bei Fleischverzicht sollen sich die duftenden Ausdünstungen so verringern, dass die Mücken darauf nicht mehr reagieren.
Nur…
Warum klappt das bei mir nicht? >.<


Was haltet ihr von dieser Behauptung?
Hier gibt es eine Umfrage dazu.

Es grüßt Euch Euer zerstochener Koch

iiieh! Getreide mit Hülsenfrüchten

iiieh! Getreide mit Hülsenfrüchten

iiieh hülsenfrüchteHallo ihr Lieben

Ich habe gerade einen netten Artikel gelesen, in dem auf die Vorzüge der Milch hingewiesen wird. Da wird erklärt, dass diese ganze Panikmache von wegen Milch sei Gift völlig unbegründet ist. Ich will diesen Artikel ja nicht völlig wiederlegen oder irgendwelche Studien aufzählen, die das Gegenteil beweisen. Jedoch wurde ich stutzig bei diesem Satz: “Knochen und Zähne der Kinder würden beeinträchtigt. “Pflanzliches Eiweiß ist nun einmal nicht so wertvoll”, erläutert Kersting. “Um die Milch zu ersetzen, müsste man völlig unrealistische Kombinationen essen, zum Beispiel Getreide mit Hülsenfrüchten.” Unrealistische Kombinationen? Entschuldigen sie Frau Kersting, aber das war wohl ein Griff ins Klo. Für nicht wenige Veganer und sicherlich auch viele Vegetarier ist das wohl alles andere als “unrealistisch”. Ich ernähre mich täglich auf diese Weise und es geht mir prima damit.

Ein paar Absätze später kommt dieser Satz: “Notfalls sollten Eltern auch mit Tricks nachhelfen, wenn Kinder Milch nicht pur mögen”, empfiehlt die Ernährungswissenschaftlerin Brigitta Tummel für den Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte. “Milchprodukte lassen sich auch verstecken, in Cremesuppen zum Beispiel, Kartoffelpüree oder Pudding“, so Tummel. Auch sei gesüßter Kakao in jedem Fall besser als keine Milch.” Spätestens da konnte ich mein Lachen nicht mehr zurückhalten. 😀 “Ihr Kind hat zu schwache Knochen? Geben sie ihm Pudding zu essen und Kakao zu trinken und vergessen sie ja nicht seine tägliche Portion Kinderschokolade. Hier ist meine Karte, ich bin übrigens Zahnarzt.”

Am Schluss wird auch nochmal subtil darauf hingewiesen, dass es ja auch an Cola und Co. liegen könnte. Klar könnte das sein, vieleicht spielt aber auch alles zusammen.

Meine Erfahrungen sprechen jedenfalls für sich. Keine unansehnlichen Pickel mehr auf dem Rücken, kaum einen Monat nach Milchverzicht, und weniger Probleme mit der Verdauung. Ich bin dafür, dass jeder, der verwirrt ist von diesen ganzen Berichten, von denen man nie weiß welcher jetzt stimmt und welcher nicht, einfach mal seine eigenen Erfahrungen damit machen sollte, indem er einfach mal eine gewisse Zeit auf bestimmte Lebensmittel verzichtet und schaut, was sich verändert. Es gibt ja vieleicht auch Menschen, die sofort krank werden, wenn sie keine Milch mehr trinken, wer weiß?

Es grüßt Euch Euer verwirrter Koch