Archiv der Kategorie: Dessert

Ohne Mousse nix los

Ohne Mousse nix los

vegane Mousse au ChocolatAls ich Josef’s Schokomousse in Stellshagen probiert hatte, (und schwer wieder aufhören konnte^^) dachte ich zuerst “Das muss ich in einem Video zeigen”. Zu zweit war’s natürlich noch viel besser. :) Obwohl ich mich ehrlich gesagt ziemlich daran gewöhnen musste ein Video nicht allein zu machen. Die Mousse könnt ihr übrigens auch einfrieren und als Eis essen. Ausserdem, wie auch im Video geschrieben, könnt ihr eine mildere Variante mit nur einer Tafel Schokolade machen. Diesmal gab’s auch mehr Outttakes als sonst in einem Video deshalb gibt’s die als Extra Video dazu. Na dann, schreibt mir in die Kommentare wie ihr das Kochvideo zu zweit fandet und ob ihr soetwas öfter sehen möchtet. :) Viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Schokoköche

Zutaten:
2 Natumi Cresoy Sojasahne
5 Tüten Sahnesteif
50 g Puderzucker
2 Tafeln Schokolade
(Für eine mildere Variante
funktioniert es auch mit einer
Tafel)
1/2 TL Vanille

Unmöglicher Wunsch?

Unmöglicher Wunsch?

Kokospolenta mit Avocado-MangocremeOk, Kokosmilch, Avocado und Mango haben jetzt mit den gewünschten drei Zutaten nicht wirklich viel zu tun … genau genommen gar nichts. ^^ Das ist aber auch egal 😀 Hauptsache das Dessert ist lecker. Wenn ihr auf abgefahrene Süßspeisen steht, dann ist das genau das Richtige für euch.
Ich habe wirklich alles versucht um aus den drei gewünschten Zutaten etwas zu machen … Naja eigentlich bin ich schon beim Darübernachdenken daran gescheitert. 😉 Aber wenn ihr eine Idee haben solltet dann schreibt sie mir doch in die Kommentare (muss nicht ernst gemeint sein^^) vieleicht mache ich das dann wirklich. 😉

Euer ratloser Koch

Zutaten:
Kokospolenta:
125 g Polenta
400 ml Kokosmilch
3 EL Zucker
1/2 Packung Sojasahne

Avocado-Mangocreme:
1 Mango
2 Bio-Limetten
1 Avocado
4 EL Zucker
1/2 Packung Sojasahne

Johnny Cashew in big apple

Johnny Cashew in big apple

Bratapfel mit Cashewvreme / glutenfreie ApfelmuffinsWisst ihr noch? Als ich meinen Apfelkuchen gebacken hatte sagte ich “Ich müsste so und so viele Apfelkuchen backen um die Menge an Äpfel loszuwerden, die in meinem Keller liegen”. Tja was soll ich sagen? Ich habs nicht geschafft^^. Dafür gibt’ heute aber gleich zwei Apfelrezepte. Zuerst mal einen Bratapfel mit einer Füllung aus Cashewcreme und zweitens einen glutenfreien Apfelmuffin in Cashewcreme. Klingt beides ziemlich ähnlich? Ist es auch ;). Auf jeden Fall sind diese beiden Rezepte vegan (ach?^^), glutenfrei und frei von Zucker. Da soll noch mal einer behaupten, wer verzichtet lebt eintönig. ;D

Euer Johnny

Zutaten:
Bratäpfel:
15 Äpfel, 250 g Cashewkerne,
125 ml Sojamilch, 60 g Rosinen,
Schale einer Orange,

Muffins:
200 g Cashews, 6 Äpfel
100 ml Sojamilch, 50 g Rosinen,
Schale einer Orange

The Pudding of Love

The Pudding of Love

karamelisierter Rote Beetepudding mit OrangensauceBald ist ja Valentinstag, der Tag der Liebenden, Verliebten und der äh Geliebten^^. Und da dürfen natürlich zwei Sachen in eurem Menü nicht fehlen: das Dessert und die Farbe Rot. Mit dieser Süßspeise habt ihr beides und könnt damit euren Schatz verzaubern. 😉
Ach ja, ausgehend von seiner Wirkung dürfte sich nicht nur Kardamom und Zimt in der Sauce eigenen, sondern auch Ingwer. Ein bisschen Zeit zum Ausprobieren habt ihr ja auch noch. 😀

Euer Koch der Liebe ;p

Zutaten:
200 g Rote Beete
30 g Margarine
9 EL Zucker (150 g)
Saft einer halben Zitrone
350 ml Wasser oder Apfelsaft
100 ml Apfelsaft mit
6 – 7 TL Stärke
150 g Kirschen

2 Orangen
7 EL Sojasahne
3 EL Zucker
1 TL Kardamom