Schlagwort-Archive: gemüse

3 zum Preis von 1

3 zum Preis von 1

Pastinaken mit Maronen-WalnusshaubeHeute gibt’s mal drei Sachen auf einmal. Einen Hauptgang, eine Vorspeise und einen Brotaufstrich. Beim Gemüse könnt ihr variieren wie ihr wollt, probierts z.B. mal mit Brokkoli. ;D
Wenn ihr nur den Brotaufstrich nehmt, könnt ihr statt Brühe einfach Wasser oder Sojamilch nehmen. Wenn ihr die Süße der Maronen noch mehr unterstützen wollt würde sich auch Reismilch sehr gut eignen. Na dann, viel Spaß beim Nachkochen. 😉

Liebe Grüße von Eurem Schnäppchenkoch

Zutaten:
350 g Pastinaken
etwas Salz

200 g Maronen
100 g Walnüsse
2 EL Sojasahne
2 EL Olivenöl
1 – 1/2 Salz
1 Msp Muskat
etwas Chili
20 EL Gemüsefond

1/2 Tomate
1 TL Kräuter der Provence
2 – 3 EL Sojasahne
2 – 3 EL Gemüsefond
etwas Salz

Vegan macht das Vürstchen

Vegan macht das Vürstchen

vegane BratwurstEigentlich hatte ich diese Woche was ganz anderes geplant^^, aber als ich den Kommentar von Moonlessfridge gelesen hatte, musste ich gleich mal etwas herumprobieren.
Herrausgekommen ist eine sehr leckere Bratwurst die auch zum Aufschnitt umgewandelt werden kann.  Viel Spaß beim Nachbraten. ;D

Euer Vürstchenverkäufer

Seitan fix gibt’s hier

Lupinenmehl gibt’s hier

Zutaten:
4 EL Seitanfix
1 EL Lupinenmehl
1/2 – 1 EL Gemüsebrühe
1 Lsp Chilipulver
1/2 EL Paprikapulver
1 Lsp schw. Pfeffer
Kräuter nach Wahl
1 kl. Zwiebel
2 EL Öl
7 – 8 EL Wasser

erst rösten, dann kösten

erst rösten, dann kösten

veganes TofugulaschHeute gibt’s mal ein klassisches Gericht im veganen Gewand. Gulasch kann man eigentlich mit jeder erdenklichen “Fleisch” und Gemüseform variieren. Das Grundprinzip bleibt dabei aber immer gleich.
Gulasch ist in Ungarn eigentlich ein Rinderhirte und ein Oberbegriff für Eintopfgerichte. Das Gulasch, das wir kennen, nennt man in Ungarn Pörkölt (Angeröstetes) oder Paprikás.

Viel Spaß beim Nachkochen
Euer Tofuhirte :)

Zutaten:
1 Paprika
100 g Lauch
6 Pilze
2 Möhren
200 g Tofu
2 Zwiebeln
Olivenöl
2 EL Tomatenmark
ca. 12 EL Sojasauce
700 ml Wasser
1 TL Paprikapulver
1 Lsp Chili
Kräuter nach Wahl

Zieh deine Waffel

Zieh deine Waffel

vegane EiswaffelnEine ziemlich elegante Weise sein Eis zu genießen – Eiswaffeln. Ja ich weiß ^^ ganz schon seltsam im Winter Eis zu essen. Mach ich aber auch wirklich, also nicht nur für das Video jetzt^^. Was die Ofen-Version betrifft: Mit einem Schlesinger hätte ich es wohl etwas besser hinbekommen als mit meinem Silikonlöffel.^^ Vieleicht stellt ihr euch aber auch einfach etwas geschickter an ;). Ich hoffe Euch gefällt das Video. :)

Euer Koch mit gezogener Waffel

Zutaten:
100 g Margarine
200 g Vollrohrzucker
je 1/2 TL Kurkuma, Zimt,
Kardamom
350 ml Sojamilch
250 g Mehl

etwas Margarine zum
Bestreichen